termin

Maßnahmen zur Beseitigung von Schimmelpilz

massnahme2

vorläufige Maßnahmen, Sofortmaßnahmen

Je nach Umfang des Befalls und möglichen Zeitpunk für eine Schimmelpilzsanierung kann es erforderlich sein, Sofortmaßnahmen zu ergreifen, um die Belastung durch Schimmelpilze für die Bewohner auf ein Minimum zu reduzieren. Hierzu eignen sich sowohl bauliche als auch lüftungstechnische Maßnahmen. Diese Maßnahmen sollten Sie mit einem Fachbetrieb absprechen um eine Ausbreitung zu verhindern.

Bauliche Maßnahmen :

  • Besprühen der von Schimmelpilz befallenen Oberflächen mit mind. 80% Alkohol oder anderen geeigneten Mitteln
  • luftdichtes Abkleben der von Schimmelpilz befallenen Stellen mit PE-Folie und Klebeband
  • gründliche regelmäßige Naßreinigung der betroffenen und angrenzenden Räume
  • Für die Durchführung dieser Arbeiten sollten Sie sich zu Ihrem eigenen Schutz eine P2 Staubmaske besorgen und während der Arbeiten und noch einige Zeit danach das Fenster ganz öffnen, um für einen guten Luftwechsel zu sorgen.

Lüftungstechnische Maßnahmen:

  • richtiges Lüften der betroffenen Räume
  • Einsatz von speziellen Luftreinigungsgeräten mit HEPA Filtern (für Allergiker und Asthmatiker konzipiert). Der Abscheidegrad für Schimmelpilzsporenallergene liegt bei 100%. Diese Geräte sind sehr leise und können im Dauerbetrieb für eine deutliche Verbesserung der Luftqualität in Innenräumen sorgen.

massnahme1Hier können wir Ihnen bei der Auswahl eines Gerätes behilflich sein.
Die Auswahl der Sofortmaßnahmen ist auf den jeweiligen Einzelfall abzustimmen.

Um jedoch Gesundheitsschäden und Allergien vorzubeugen bieten wir Ihnen unsere kompetente Hilfe bei der Erkennung und Beseitigung Ihres Schimmelproblems an. Rufen Sie uns einfach zu einem diskreten und unverbindlichen Gespräch an.

 

Schimmelpilzbeseitigung auf Dauer

Schimmelpilz im Haus - bauliche Ursachen im Überblick

  • Bauschäden, z. B. defekte Rinnen oder Drainagen, fehlender Spritzwasserschutz,Fassadenschäden
  • Fehlende oder mangelhafte Sperrschichten im Erdreich
  • Falsche Wärmedämmung von Außenbauteilen
  • Wärmebrücken, z. B. am Fenstersturz
  • Innenkondensation
  • Feuchtigkeitsabsperrende Innenverkleidung, z. B. Lackanstriche oder Kunsttofftapeten
  • Mangelhafte Bauaustrocknung im Neubau.

Trockenlegung des Bereichs- gesund und kostensparend

massnahme4Schimmel ist weitestgehend resistent gegen alle Arten von Chemie und Wundermitteln.Langfristig ist ihm nur beizukommen, indem man ihm seine Lebensgrundlage, die Feuchtigkeit, entzieht. Ob diese nun aus konstruktiven Gründen oder durch erhöhte Innenkondensation entsteht:

In jedem Fall ist eine professionelle Sanierung unabdingbar und sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Wir verfügen auf diesem Gebiet über eine mittlerweile 10-jährige Erfahrung und ein hohes Spezial-Know-how in Theorie und Praxis. Das zeigt sich vor allem in der Fähigkeit, Schäden kompetent zu analysieren und sie auf dieser Basis gründlich zu beheben. Die Beseitigung eines Schimmelschadens durch einen Sanierungsfachbetrieb spart Ihnen auf Dauer Geld und gesundheitliche Beeinträchtigungen.

Ein Stück Gesundheit an der Wand: die Klimaplatte

Angenehmes Raumklima, Vorbeugen gegen Schimmelpilz, natürliches Material, schnelle Verarbeitung: Die Klimaplatte aus Calciumsilikat bringt entscheidende Vorteile mit. Vor allem, weil sie Feuchtigkeit in wirklich großen Mengen aufnehmen, speichern und bei Lüftung wieder abgeben kann. Ein Kubikmeter Klimaplatte nimmt bis zu 830 kg Wasser auf! Ein Segen für das Raumklima, aber ein Desaster für den Schimmelpilz: der nämlich trocknet mangels Feuchtigkeit/Nahrung einfach weg. Die Klimalatte ist extrem diffusionsfähig und wirkt dadurch klimaregulierend. Sie schafft ein gesundes, angenehmes Raumklima, ohne Spannung, Fugenveränderungen oder Verlust an Formstabilität. Und ohne Dampfsperre. Schon mit einer 25 mm starken Platte lässt sich der Wärmeverlust durch die Aussenwand um bis zu 50% reduzieren!

Weitere Vorteile der Klimaplatte:

  • Ausgezeichnet mit dem Gütesiegel "Wohnbiologisch empfohlen"
  • Sicherer: Verbesserung des Brandschutzes (Klasse A1 nach DIN 4102)
  • Leichter: Wenig Gewicht, leicht zu handlen und zu verarbeiten
  • Schmaler: Geringe Raumverluste
  • Schneller: Weiterverarbeitung schon nach 24 Stunden (z.B. mit diffusionsoffenen Farben
  • Preiswerter: Gerüstkosten fallen bei der Innendämmung logischerweise nicht an
  • Komfortabler: das Aufheizen geht schneller; angenehm in sporadisch genutzten Räumen wie Ferienhäusern oder Gästezimmern.

CALCIUMSILIKAT - EIN STÜCK NATUR EROBERT DEN MARKT

Die besten technischen Ideen stammen aus der Natur. Das gilt auch bei Baustoffen. Immer mehr Menschen legen Wert darauf, sich eine sowohl umwelt- als auch gesundheitsfreundliche Umgebung zu schaffen, sei es bei Neubauten oder Sanierungsmaßnahmen. Einer der wenigen Baustoffe, der sowohl Spar- als auch Öko- Ansprüchen entgegen kommt, ist Calciumsilikat; ein Natur-Rohstoff aus nahezu unerschöpflichen Ressourcen, außerdem frei von jeglichen gesundheitsschädlichen Stoffen. Darüber hinaus gibt es eine beeindruckende Reihe von Material Vorzügen.

Calciumsilikat ist:

  • diffusionsfähig und klimaregulierend
  • unverrottbar, alterungsbeständig, fäulnisresistent
  • alkalisch (pH 10, d.h. schimmelpilzhemmend)
  • hoch kapillarleitend
  • Ausgezeichnete Leistungen

Viele Untersuchungen und Studien belegen diese Eigenschaften zweifelsfrei. Schon seit 1995 erhält Calciumsilikat im Zuge zweijährig wiederholter Prüfungen immer wieder das Gütesiegel "Wohnbiologisch empfohlen" des renommierten Instituts für Baubiologie Rosenheim GmbH (IBR). Ähnlich positiv fallen die Tests anderer Institutionen aus. Die Deutschen Verbraucherzentralen verglichen im Jahre 2003 detailliert verschiedenste Dämmstoffe. Dabei schnitt Calciumsilikat bemerkenswert gut ab und wurde zum best geeigneten Baustoff für den Bereich Innendämmung gekürt. Die österreichischen Umweltberatungsstellen kommen 2006 in ihrer Verbandszeitung zu folgendem Schluss: "Calciumsilikatplatten stellen für ihre Einsatzbereiche Innendämmung und Feuchtesanierung eine interessante und praxistaugliche Neuerung am Dämmstoffsektor dar und sind dort baubiologisch als empfehlenswert einzustufen."

Luft und Oberflächen: zu Schimmelpilzfreie Zonen machen!

Schimmelpilz ist zäh. Solange es im Gebäude feucht bleibt, kommt er immer wieder. Es genügt also nicht, ihn einmal zu entfernen.

Die nach wie vor oft und gern verwendeten Chemiecocktails aus dem Baumarkt sind deshalb auch keine Lösung: Sind sie schwach, wirken sie nicht. Sind sie zu stark, schaden sie allen Lebewesen, vor allem den Menschen. Wir setzten aus ausgereifte Verfahren:

massnahme5Sporen-Vernichter

Vernichtet Schimmelpilzsporen in der Raumluft
Die Wirkung des Sporen-Vernichters basiert auf Wasserstoffperoxid, stabilisiert mit
natürlichen Fruchtsäuren. Die in der Raumluft befindlichen Schimmelpilzsporen werden nach
einer Vernebelung des Sporen-Vernichters innerhalb von etwa 2 Stunden abgetötet.
Unterstützende Wirkung bei einer Sanierung mit dem

Schimmelpilz-Entferner

Zum Sporen-Vernichter ist die ideale Ergänzung ein Schimmelpilz-Entferner.
Die Luft eines Raumes, in dem Schimmelpilz aufgetreten ist, weist deutlich höhere Mengen
an Schimmelpilzsporen auf. Diese Sporen sind die Ursache für die Verbreitung des Schimmel-
pilzes, vermutet wird aber auch, dass sie Grund für Erkrankungen oder allergische Reaktionen bei
den Bewohnern sein können. Zusätzlich führt jede Schimmelpilzsanierung dazu, dass sich
weitere Pilzsporen von befallenen Flächen lösen.

Die Sporenkonzentration in der Raumluft steigt hierdurch weiter an. Lediglich 3 ml Sporen-Vernichter je m³ Raumluft reichen aus, um selbst höchste Konzentrationen von Schimmelpilzsporen abzutöten. Der sichtbare Befall an Oberflächen wird mit dem Schimmelpilz-Entferner abgetötet. Die sich vorher, aber insbesondere auch nach einer Sanierung in der Raumluft befindlichen Schimmelpilzsporen werden durch Vernebelung des Jati-Sporen-Vernichters abgetötet.

Anwenderfreundlich und leicht biologisch abbaubar

Frei von: Chlor, Hypochlorit, Alkoholen, Aldehyden oder Quartären Ammoniumverbindungen. Stattdessen "leicht biologisch abbaubar" nach OECD 301A. Einfache Anwendung durch den Sanierer mit Hilfe von Warm- oder Kaltfoggern. Nach 2 Stunden Einwirkzeit und anschließender gründlicher Lüftung können die Räume wieder betreten werden.

Bis zu 45 Mrd. kleinster Tröpfchen gegen Schimmelpilzsporen je m³ Raumluft

Der Wirkstoff des Sporen-Vernichters wird über so genannte Vernebelungsgeräte in Form von mikrokleinen Tröpfchen von 5-50 µm in die Raumluft eingebracht. Bei eingesetzten 3 ml Wirkstoff je m³ ergeben sich 220 Mio. bis 45 Mrd. kleinste Tröpfchen. Gleichgültig wie viele Schimmelpilzsporen sich in der Raumluft befinden - sie werden sicher abgetötet.

Sie haben noch Fragen?

Rufen Sie uns an

02904 - 70733

Bautenschutz Schrewe

Grimmestraße 3

59909 Bestwig

Fax 02904 - 70697

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

 

Anfahrt

 

 

handwerker3